Mars und Venus – die Libidoplaneten
 

Mars und Venus – die Libidoplaneten

| Posted in Hauptseite

…  aus der Sicht einer Sexualtherapeutin

Mit Offenheit, Humor und Leichtigkeit nahm sich Birgit Lummer dieses Themas an und nahm ihre Zuhörer mit auf eine sehr eindrückliche und interessante Reise zu Mars und Venus und deren Rolle beim „lustvollen Spiel“ der Geschlechter.

Egal, was wir tun und lassen: Wir haben immer alle Planeten unserer Radix im Gepäck. Trotzdem spielen Mars und Venus beim Sex eine ganz besondere Rolle. Und so fokussierte sich der Vortrag auch auf die beiden wichtigsten Aspekte der Libido: Begierde + Verlangen (= Venus) und Trieb + Eroberung (= Mars).

Für Birgit Lummer ist die Venus somit nicht der klassische Liebes- und Gefühlsplanet, sondern sie steht für das Begehren, das (Aus)wählen und für die sexuellen Wünsche. Der „Triebtäter“ Mars agiert instinktiv, archaisch und lebt seinen Jagdinstinkt aus.

Erato – die Sehnsucht Weckende

Im Kontakt zweier Menschen, egal ob bei Mann und Frau oder bei gleichgeschlechtlichen Paaren treffen sich daher immer 4 Planeten – zweimal Mars und zweimal Venus. Da sind Widersprüche und Verständigungsschwierigkeiten quasi vorprogrammiert. 

Apropos Verständigung: Was ist noch intimer als Sex?

Diese von Birgit Lummer an die Zuhörer gerichtete Frage erzeugte etwas Ratlosigkeit beim Publikum. Die Antwort ist verblüffend einfach und doch so kompliziert zu bewerkstelligen. Intimer als Sex ist es, darüber zu reden! Das Sprechen über sexuelle Vorlieben und Wünsche ist das Maximum an Intimität bei Paaren. Tabus, Denkschemata und falsche Ansprüche sind die häufigsten Themen mit der sie als Sexualtherapeutin in ihren Beratungen konfrontiert ist.

Achtsamkeit mit sich selbst und dem eigenen Körper und die Aufforderung an ihre Klienten, trotz hoher Alltagsbelastung, immer wieder das Loslassen, Entspannen und Empfangen bewusst einzuüben und zu erfahren, sind die wichtigsten Ratschläge, die sie an dieser Stelle auch an alle Zuhörer weitergab.

Wir als Astrologen ahnten es ja schon:

Nicht nur die eigen Wohnung, der Beruf, der Garten, die Familie und die Beziehung spiegeln jeden von uns in unverfälschter Art und Weise wider, sondern der eigene Sex tut es auch! Daher dürfen wir alle einmal ganz privat für uns in den Spiegel sehen und uns fragen, ob und was es zu verändern gilt?

Dieser Vortrag war nicht nur astrologisch durch seine vielen Beispiele sehr anschaulich sondern ein starkes Plädoyer für die vitalisierende Kraft gelebter Sexualität in jedem Alter!

Herzlichen Dank an Birgit Lummer für diesen spannenden und kurzweiligen Abend!